Freundschaftsspiel Dresden 2020

„Tropen-Tisch­tennis“ in der Landes­haupt­stadt

Bei Tempe­ra­turen weit über der Dreißig-Grad-Marke machten wir uns am Freitag, dem 21.August 2020, mit einer gemischten Abord­nung auf die Fahrt in die Landes­haupt­stadt. Die 2. Herren­mann­schaft der SG Dresdner Bank Dresden hatte uns zum Freund­schafts­spiel einge­laden — und dieser Einla­dung sind wir natür­lich gern gefolgt. Dank klima­ti­sierter Fahrzeuge war wenigs­tens die Anreise nicht schweiß­trei­bend – der sport­liche Teil in der Turnhalle an der Karl-Laux-Straße dann umso mehr. Bei den Doppeln setzten wir auf eine Mischung zwischen Erfah­rung und Jugend und sollten damit richtig liegen. Mike/Simon lagen gegen das Dresdner Doppel 1 Thomas/Maxi in den ersten beiden Sätzen jeweils knapp vorn. Dann kam jedoch die Ansage dresde­n­er­seits, dass es nun noch drei Sätze geben wird. Gesagt, gespielt – am Ende unterlag unser Doppel nur knapp. Benni/Nico brauchten den ersten Satz erst noch zum „einge­wöhnen“, punkteten in der Folge mit 3:1 gegen Bogdan/Mike. Unser drittes Doppel Jörg/Luca erreichte mit konzen­triertem Spiel gegen Robert/Bernd den zweiten Punkt für unser Team. Überrascht?! In den Einzel­runden gab es viele sehens­werte Ballwechsel, ausge­lebte Spiel­freude und natür­lich auch aufge­zeigte Grenzen. Simon konnte als Einziger noch in den Einzel­be­geg­nungen punkten. Gegen Mike blieb er bis zum Ende des Entschei­dungs­satzes sehr konzen­triert und bescherte uns damit den 3. Punkt. An unsere drei Jugend­li­chen Nico, Simon und Luca von dieser Stelle ein beson­deres Lob. Sie haben sich toll präsen­tiert und genau solche Spiele sind es, bei denen sie sich weiter­ent­wi­ckeln können. Zum Abschluss traten das Dresdner Doppel 1 Thomas/Maxi noch gegen Benni/Mike an. Verhei­ßungs­voller Start für unsere Jungs und der Spruch von den Dresdner Gastge­bern: vielleicht hätte man das Doppel doch weglassen sollen! Thomas/Maxi setzten sich letzt­lich durch und so endete das Aufein­an­der­treffen 13:3 für die Gastgeber aus Dresden. Alles in allem ein sport­lich anspruchs­voller und mensch­lich sehr angenehmer Abend. Vielen Dank auch an die Gastgeber für die leckere Bewir­tung.

Freuen wir uns auf ein Rückspiel in Adorf.

/us

Tischtennis in Adorf/Erzg.