Spielbericht 2. Mannschaft 2/2020

ESV Lok Chemnitz III – SV Adorf/Erzg. II 3 : 12

Der Spielverlauf : + + + + + + + + + + – – – + +

Nach unserem Kantersieg gegen Ebersdorf, fuhren wir mit viel Selbstvertrauen zur Lok. Nicht immer waren wir bei dem Trip in den Chemnitzer Norden so zuversichtlich. Dieses Selbstvertrauen münzten wir auch gleich in drei Doppelsiege um. Bis zum Zwischenstand von 10:0, folgten lediglich zwei Wackelspiele mit Fünfsatzsiegen , von Joachim und Jochen. Dann mussten in Folge, Peter, Frank und Jochen jeweils eine Viersatzniederlage einstecken, die jedoch für den Ausgang des Spiels unwichtig waren. Anschließend ging es auf ein Bierchen in den integrierten „Lokschuppen“. Es gab ja was zu feiern. Ein Sieg in dieser Höhe bei Lok3, daran kann ich mich nicht erinnern. Fazit: Zweites Spiel in der Rückrunde, in der Besetzung genau so überzeugend, wie der Auftakt. Wir haben mit Silvio und Leon ja auch noch zwei zusätzliche „Eisen“ im Feuer. Jetzt gilt es, diesen Schwung in die folgenden Matches hinüber zu retten, dann ist es mir um die Adorfer Zweite, der Saison 2019/20 nicht bange.

Oesterreich/Pohlers +1 Keil +2 Sennewald +1 -1

Keil/Stiehler +1 Oesterreich +1 -1 Pohlers +1 -1

Sennewald/Walther +1 Walther +2 Stiehler +2

Chemnitz, d. 24.01.2020 Joachim Keil

Ps.:

Leider überschlugen sich die Ereignisse nach diesem Spiel überraschend für uns alle. Unser Neuzugang Jochen Pohlers, verließ uns wieder, nach nur zwei Punktspielen. Ein Profi-Fußballverein würde das bei einer Trainerentlassung wie folgt erklären : „Die unterschiedlichen Auffassungen bei der sportlichen Ausrichtung des Vereins, waren gravierend!“ Lassen wir das mal so im Raum stehen. Der Worte sind genug gewechselt.

Tischtennis in Adorf/Erzg.