Willkommen auf der Internetseite der Abteilung Tischtennis des SV Adorf

Wir danken unseren Sponsoren:

 

Hier sind die neuen Termine!

Aktuelle Terminänderung!

Bis zum 12.8. findet montags in Neukirchen kein Training statt! Das Training in Adorf läuft wie gewohnt weiter.

Der Termin der Vereinsmeisterschaft wird auf den 7.9. verschoben!

 

Hier gibt’s Fotos vom Jugendtraining


Wir gratulieren
Bernd Lohse
zu 60 Jahren
Vereinsmittgliedschaft

Laudatio

Tischtennis mal außerhalb der Halle

Floriansfest 2019 – auch die Tischtennis-Sportfreunde sind dabei! 

Die Feuerwehr Adorf lud Pfingsten zum 8. Floriansfest ein und organisierte 4 tolle Tage für die Adorfer und deren Gäste… Wir waren dabei!

Impressionen vom Herbert-Ramm Turnier 2019

War das ein Turnierabend!

Am Mittwoch, dem 22.05.2019, war unsere Anmeldeliste komplett gefüllt. Das war schon mal ein gutes Omen für unser 10. Herbert-Ramm-Gedächtnis-Doppelturnier um den Wanderpokal des SV Adorf. 13 Doppel auf Bezirksklasse-Niveau deuteten auf ein hohes Niveau am Turnierabend hin und wir sollten nicht enttäuscht werden. Es ist für uns Adorfer schon etwas Besonderes, höherklassiges Tischtennis bei uns in der Halle zu sehen. Natürlich ist das für uns als Gastgeber alles andere als einfach, auf diesem Niveau wenigstens zu Beginn des Abends mitzuhalten.

Unser einziges komplett Adorfer Doppel Sarah Gruhn/Ronny Thon kam leider nicht aus der Gruppenphase heraus, konnte aber wenigstens den späteren Siegern einen Satz abgewinnen.

Benjamin Rupf gemeinsam mit Dominik Weichelt vom TTC Lugau mussten sich in der Gruppenphase lediglich Denny Zabelt/Ronny Ledinko geschlagen geben und zogen als Gruppenzweite in die KO-Runde ein. Im Achtelfinale trafen die beiden auf Philipp Bogedain/Peter Lippmann und zogen mit 0:3 den Kürzeren.

Mike Grünberg gemeinsam mit Zhuxi Lang vom BSC Rapid Chemnitz als Doppelpartner unterlagen dem Gruppenersten, Matthias Hofmann/Chris Seidel knapp im Entscheidungssatz und zogen ebenfalls als Zweite der Gruppe in die KO-Runde ein. Im Achtelfinale erreichten die beiden in der Verlängerung des Entscheidungssatzes den Sieg gegen das Bezirksklasse-Doppel Tino Kermer/Ulrich Leckelt vom TTSV Limbach-Oberfrohna. Im Viertelfinale wartete dann der spätere Pokalgewinner und somit schied auch der letzte Adorfer Spieler aus dem Wettkampfgeschehen aus.

Maximilian, der mit der Saison 2017/18 von Adorf zur SG Dresdner Bank Dresden wechselte, brachte gleich drei Doppel von seinem aktuellen Verein mit. Gemeinsam mit Danny Mahler sicherte er sich den Gruppensieg. Dabei machten es die beiden mit zwei Fünfsatzspielen gegen Michelle Grünberg/Rainer Stumm und Philipp Neuber/Eric Wagner spannend.

Im Achtelfinale konnten sie das Limbacher Doppel Ingo Werner/Adrian Oertel ausschalten, im Viertelfinale war aber auch für die Dresdner Endstation. Tommy Engelhardt (TTC Lugau)/David Neuber (SV Tanne Thalheim) entschieden die Partie im Entscheidungssatz mit 11:9 und zogen ins Halbfinale ein.

Die Vorrundenspiele dauerten bis kurz nach halb elf, danach wurden die Paarungen für die KO-Runde ausgelost. Vom TTSV Limbach-Oberfrohna schafften insgesamt 4 Doppel den Einzug, allerdings scheiterten alle im Achtelfinale. Auch die Sportfreunde aus Großolbersdorf waren noch mit 3 Doppeln unter den letzten 16, hier kamen Denny Zabelt (SG Niederlauterstein)/Ronny Ledinko (SV 1870 Großolbersdorf) ins Viertelfinale, wo sie den späteren Drittplatzierten Jonas Eßbach/Peter Seidel von der SG Neustadt mit 2:3 unterlagen.

Halbfinale:

Philipp Bogedain/Peter Lippmann gegen Tommy Engelhardt/David Neuber 3:0

Jonas Eßbach/Peter Seidel gegen Sebastian Thiele/David Voll 1:3

Finale:

Philipp Bogedain/Peter Lippmann gegen Sebastian Thiele/David Voll 3:2

Im letzten Jahr noch an Max Michel/Marcel Riebe aus Königstein im Finale gescheitert, konnten Philipp Bogedain/Peter Lippmann den Wanderpokal in diesem Jahr mit zur SG Aufbau Chemnitz nehmen.

Die Damen waren auch in diesem Jahr wieder in der Unterzahl. Umso mehr freuten wir uns über die beiden Damen-Bezirksliga-Doppel aus Tannenberg und Crottendorf, die das männerlastige Starterfeld gemeinsam mit den drei Mix-Doppeln etwas aufhellten.

Jörg Teuber (SSV BW Gersdorf) gemeinsam mit Albrecht Mehnert (ESV Lok Chemnitz), die Jahnsdorfer Doppel, Walter Eckstein und Ullrich Meißner vom SSV Lichtenstein oder die Sportfreunde aus Großolbersdorf, Zschopau und Aue gehören bereits seit vielen Jahren zu den „Wiederholungstätern“ bei unserem Doppelturnier.

Erstmals in Adorf konnten wir zwei Doppel aus der Landeshauptstadt, vom TSV Rotation Dresden bei uns begrüßen.

Vielen Dank an alle Teilnehmer für die gute und faire Atmosphäre in der Halle.

Ein großes Dankeschön an die Turnierleitung und alle fleißigen Helfer „im Hinterland“, die zum Gelingen unseres 10. Herbert-Ramm-Gedächtnis-Doppelturniers beigetragen haben. Herbert wäre wieder begeistert gewesen!

Wir wünschen allen Aktiven eine wohlverdiente Sommerpause und einen guten Start in eine erfolgreiche neue Punktspielsaison und freuen uns schon heute auf eine Neuauflage des Doppelturniers im kommenden Jahr.