Alle Beiträge von Silvio

Willkommen auf der Internetseite der Abteilung Tischtennis des SV Adorf

Wir danken unseren Sponsoren:

 

Aktuelles:


Nachruf

Wir trauern um unseren Sport­freund Andreas Mann, der am 15. September 2021 im Alter von nur 64 Jahren verstorben ist. 

Andreas war mehr als 50 Jahre Mitglied im Adorfer Sport­verein und viele Jahre aktiver und erfolg­rei­cher Spieler in unserer Abtei­lung Tisch­tennis. Wir werden das Andenken an Andreas in Ehren bewahren und uns gern an viele schöne gemein­same Erleb­nisse erinnern. Seiner Familie versi­chern wir unsere aufrich­tige Anteilnahme.


 

Hier geht es zu den aktuellen Terminen! 

2021–08_Wettspielordnung des DTTB und STTV_08-2021



Was war das für ein Tischtennis-Jahr?!

Üblicher­weise zogen wir um diese Zeit Bilanz der Hinrunde, redeten die  so nicht hätten passieren sollenden Nieder­lagen schön und orakelten über den Ausgang der Saison. Das Jahr war so ziemlich gelaufen, die Punkt- und Pokal­spiele absol­viert und wir freuten uns auf das alljähr­liche Weihnachts­doppel sowie ein entspanntes Training zwischen den Jahren. Ja, so war das früher! In diesem Jahr bleibt uns wohl nur die langfris­tige Freude auf überhaupt wieder statt­fin­dendes Tisch­tennis. Der STTV hat den Spiel­be­trieb bis vorerst 24.01.2021 ausge­setzt, ob davor ein annähernd normaler Trainings­be­trieb wieder aufge­nommen werden kann, steht in den Sternen und scheint eher unrea­lis­tisch. Aber wie sagt man so schön: die Hoffnung stirbt zuletzt!

Januar – Start in die Rückrunde der Saison 2019/2020

Während unsere 1. Mannschaft versucht, optimis­tisch noch nach Chancen für den Nicht­ab­stieg aus der Stadt­ober­liga zu suchen, sind die 2. und 3. Mannschaft mit dem Aufstiegs­virus infiziert. Beide Mannschaften liegen zu Beginn der Rückrunde mit jeweils 14:4 Punkten auf Tabel­len­platz 2 ihrer jewei­ligen Spiel­klasse und wollen unbedingt ihre Chance nutzen.

Februar

Die einen veran­stalten jedes Jahr eine Weihnachts­feier – wir setzen seit Jahren auf die entspann­tere Zeit zu Beginn des neuen Jahres. Bei einem gemein­samen Besuch im Besucher­berg­werk Pöhla erfahren wir aller­hand Wissens­wertes über den Bergbau, sind begeis­tert von den Zinnkam­mern und genießen einen kleinen Imbiss und Glühwein unter Tage (ja, es gab tatsäch­lich noch Zeiten, da war so was erlaubt!). Den Abend lassen wir in unserem Adorfer Gasthof ausklingen und schmieden Pläne für unser Sportjahr.

In der Richard-Hartmann-Halle in Chemnitz sind wir als „fachkun­dige Zuschauer“ bei den 88. Natio­nalen Deutschen Meister­schaften der Damen und Herren im Tisch­tennis dabei. Neben vielen Gesprä­chen mit gleich­ge­sinnten Sport­freunden gibt es natür­lich jede Menge Kommen­tare zu den Spielen. Und mal ehrlich, den einen oder anderen Ball hätten wir sicher viel besser gespielt?!

Sport­lich gesehen – die Erste erspielt noch ein Unent­schieden gegen Raben­stein, Adorf 2 und Adorf 3 sind weiter auf Punkte­jagd für den Aufstieg.

März

Am 12.03.2020 absol­vierten wir unser vorerst letztes Training. Der Deutsche Tisch­tennis-Bund und der Sächsi­sche Tisch­tennis-Verband setzen den Spiel­be­trieb am 13.03.2020 wegen der Ausbrei­tung des Corona­virus mit sofor­tiger Wirkung bis zunächst einschließ­lich 17. April aus. Am 30.03.2020 beschließen der DTTB und die Landes­ver­bände, dass die Saison 2019/2020 mit sofor­tiger Wirkung beendet ist. Weiterhin wurde beschlossen, dass die Saison mit der Abschluss­ta­belle vom 13.03.2020 gewertet wird und die Aufstiegs- und Abstiegs­re­geln mit dem Tabel­len­stand zum 13.03.2020 anzuwenden sind. So was hatten wir bis dahin noch nicht erlebt.

April

Die Abschluss­ta­bellen sehen Adorf 1 auf Tabel­len­platz 10 und damit als Absteiger in die Stadt­liga, Adorf 2 als Tabel­len­erster mit 26:4 Punkten und Adorf 3 als Tabel­len­zweiter mit 26:6 Punkten steigen in die nächst­hö­here Spiel­klasse auf. Unser Nachwuchs beendet die Saison auf Platz 5. Beson­ders hervor­zu­heben ist die Entwick­lung von Simon und Luca, die beide neben der Jugend­liga bereits sehr erfolg­reich in unseren Herren­mann­schaften ihre Spiele bestritten.

Da haben wir als kleiner Verein schon mal zwei Aufsteiger, und können das nicht mal feiern!

Oster­doppel – abgesagt

Vereins­meis­ter­schaft – in den Herbst verlegt

Mai

Es gibt noch positive Meldungen: Tilo beabsich­tigt den Vereins­wechsel zu uns nach Adorf und wird unsere erste Mannschaft verstärken!

Die Adorfer Turnhalle wird schon seit geraumer Zeit saniert, die „spiel­freie Zeit“ also gut genutzt.

11. Herbert-Ramm-Gedächtnis-Doppel­tur­nier um den Wander­pokal des SV Adorf – abgesagt

Trainingstag mit Alex Flemming – abgesagt

Und noch eine erfreu­liche Anfrage in diesen eher trüben Zeiten: Chris­to­pher meldet sich für den Trainings­neu­be­ginn bei uns an.

Juni

Am 8. Juni beginnen wir mit Hygie­nekon­zept unser erstes Training nach der Corona-Zwangs­pause in der Turnhalle Neukir­chen. Dank einer sehr koope­ra­tiven Zusam­men­ar­beit mit unserer Gemeinde können wir für unseren Nachwuchs ab 17.06. mittwochs eine Hallen­zeit in Neukir­chen belegen und das Nachwuchs­trai­ning wieder durchführen.

Juli

In diesen Zeiten muss man kreativ sein und so fand die Bespre­chung zu den Mannschafts­auf­stel­lungen mal ganz anders statt.

August

Der Hahn-Maler und Holger haben unseren TT-Raum toll aufge­hübscht und viele fleißige Hände helfen davor und danach beim Aus- und Einräumen. Nun muss nur noch die Adorfer Turnhalle freige­geben werden, damit wir alles auch wieder nutzen können.

Unser Ortschaftsrat veran­lasst nach einer Anfrage die Ausbes­se­rung schad­hafter Stellen im Hallen­boden und macht sich für eine Sanie­rung des Parkett­fuß­bo­dens im kommenden Jahr stark. Klasse!

Gut für die Saison­vor­be­rei­tung war die Einla­dung zum Freund­schafts­spiel gegen eine Auswahl der Dresdner Bank in die Landes­haupt­stadt, auch wenn wir den Dresd­nern nicht

wirklich Punkte abjagen konnten.

September

Mit Beginn des neuen Schul­jahres trainieren wir neben unserer Hallen­zeit in Neukir­chen wieder donners­tags in der renovierten Adorfer Schul­turn­halle – die Bedin­gungen haben sich wirklich merklich gebes­sert – vielen Dank an alle Gewerke, die daran betei­ligt waren!

Die Saison 2020/2021 beginnt mit Pokal­runde 1 und dem regulären Punkt­spiel­be­trieb, beson­dere Hygie­ne­re­geln sind einzu­halten, aber das ist kein Problem. Haupt­sache wieder Tisch­tennis! Wir sind mit insge­samt 4 Herren­mann­schaften in der Stadt­liga, 1. Stadt­klasse, 2. Stadt­klasse und der 4. Stadt­klasse am Start. Und der Start ist wirklich vielver­spre­chend: mit einem Unent­schieden und drei siegrei­chen Partien.

Unser Nachwuchs bestreitet die Stadt­ein­zel­meis­ter­schaften, Mira und Laurin quali­fi­zieren sich bei ihrem ersten Wettkampf für die Bezirks­meis­ter­schaften. Glückwunsch!

Oktober

Laurin belegt bei den Bezirks­meis­ter­schaften Jugend U11 im Einzel Platz 5 und wird im Doppel gemeinsam mit Neo von Handwerk Raben­stein Dritter.

Unser Sport­freund Gerhard verstirbt kurz vor seinem 75. Geburtstag plötz­lich und unerwartet.

29.10.2020 – wir verab­schieden uns bei unserem letzten Trainings­abend auf unbestimmte Zeit

November

Der gesamte Spiel­be­trieb im Sächsi­schen Tisch­tennis-Verband wird ab dem 02.11.2020 unter­bro­chen. Kein Training, keine Wettkämpfe – nach der langen Unter­bre­chung im Frühjahr sind wir eher gedämpft optimistisch.

Vereins­meis­ter­schaft – endgültig abgesagt

Dezember

Das Präsi­dium des STTV beschließt als Entschei­dungs­gre­mium auf Grund­lage des Abschnitts M der Wettspiel­ord­nung des STTV folgende Festle­gungen: Nach der Verlän­ge­rung des Corona-Teil-Lockdown bis zum 10.01.2021 beschließt das Präsi­dium des STTV ebenfalls eine Verlän­ge­rung der Ausset­zung des Mannschafts- und Einzel­spiel­be­triebs des STTV (einschließ­lich seiner Bezirks‑, Stadt- und Kreis­fach­ver­bände) bis zum 24.01.2021.

Deutsch­land geht wieder in den Lockdown und uns bleibt nichts anderes übrig, als uns sport­lich und kondi­tio­nell auf andere Art und Weise fit zu halten, damit wir im neuen Jahr nicht gar so einge­rostet unserem Hobby nachgehen können, wenn es denn wieder möglich ist.

Ich wünsche euch und euren Lieben sowie allen Freunden des Adorfer Tisch­ten­nis­sports eine schöne Advents­zeit, ein frohes Weihnachts­fest und ein paar entspannte Tage. Guten Rutsch in ein gesundes und glück­li­ches neues Jahr 2021, das uns hoffent­lich viele schöne gemein­same Erleb­nisse beschert.

Bleibt bitte gesund!

Eure Uta



Bernd Lohse feiert 80. Geburtstag!

Wir wünschen Bernd alles Gute und weiterhin viele sport­liche Erfolge!

… vor allem — bleib gesund!


Nachruf

Am 25.Oktober 2020 verstarb unser Sportfreund Gerhard Rippl im Alter von nur 74 Jahren. Wir versichern den Angehörigen unsere aufrichtige Anteilnahme und werden Gerhards Andenken stets in Ehren bewahren und uns gern an unsere gemeinsame Zeit erinnern


Die aktuellen Corona Verhaltensmaßnahmen bitte hier nachlesen:
http://www.sttv.de/

Bezirks­ein­zel­meis­ter­schaften Jugend U11 m 

Mit einem zweiten Platz bei den Stadt­ein­zel­meis­ter­schaften in Chemnitz – seinem ersten Wettkampf überhaupt — hatte sich Laurin für die Teilnahme an den Bezirks­ein­zel­meis­ter­schaften am 10.10.2020 in Treuen quali­fi­ziert. Hier konnte er in seiner Alters­klasse den 5. Platz belegen. Im Doppel gemeinsam mit Neo Schneider von BSC Rapid Chemnitz belegte er Rang 3.

Herzli­chen Glückwunsch!

————————————————————————————————————

Freundschaftsspiel Dresden

———————————————————————————————————

Vereinsausflug nach Pöhla

———————————————————————————————————

Impressionen von unserer Vereinsmeisterschaft

———————————————————————————————————

Hier gibt’s Fotos vom Jugendtraining


———————————————————————————————————

Der SV Adorf feierte sein 150jähriges Bestehen

Mit einer Sport­woche vom 21.08. bis 25.08.2019 beging der SV Adorf sein 150jähriges Gründungs­ju­bi­läum. Eine Ausstel­lung im Vereins­haus unter Feder­füh­rung des Vereins für Orts- und Heimat­ge­schichte zeigte für Inter­es­senten die Entwick­lung der derzeit bestehenden Abtei­lungen im Sport­verein auf. Wir als Abtei­lung Tisch­tennis präsen­tierten uns mit 3 Tafeln zur Vereins­ge­schichte, histo­ri­schen TT-Schlä­gern, Bällen aus der Zeit von Zschopau *** bis Plastik und einem Trikot aus der Zeit, als sich unser Verein noch BSG Traktor Adorf nannte.

Super Wetter – eben adorf­ty­pisch – bescherte den Organi­sa­toren vom Sport­verein und von Kultur- und Heimat­verein eine große Resonanz zum Adorfer Sport­fest am 24.08.2019. Mehr als 130 Sport­le­rinnen und Sportler nahmen am Stati­ons­be­trieb teil. Wir betreuten wie bereits in den letzten Jahren das Medizin­ball stoßen und Frisbee Scheiben werfen. Einige Tisch­ten­nis­spieler nahmen auch an den insge­samt 10 Diszi­plinen teil und konnten sich über recht passable Ergeb­nisse freuen. Bei den Kindern belegte Maximi­lian den 3.Platz, Nico erkämpfte sich bei der jüngsten Herren-Alters­klasse ebenfalls Platz 3. Holger belegte in der AK 50+ den 2. Platz, ebenso Steffen in der Alters­klasse 60+. Respekt auch für Bernd, der mit 78 Jahren richtig gute Ergeb­nisse an allen Stationen ablie­ferte. Herzli­chen Glück­wunsch an alle Sieger, Platzierten und Teilnehmer des Sportfestes!

Ein Fußball-Freund­schafts­spiel, Tisch­tennis für Jeder­mann in der Schul­turn­halle, ein Billard-Schau­kampf, der Sport­ler­ball im Gasthof Adorf und ein sehr gelun­genes Reitfest rundeten die Feier­lich­keiten zum Jubiläum unseres Sport­ver­eins ab.

Freund­schafts­spiel gegen Adorf/Vogtland

Das letzte Aufein­an­der­treffen der Adorfer aus dem Vogtland mit den Adorfern aus dem Erzge­birge fand im Mai 1973 statt und lag schlappe 46 Jahre zurück. Umso mehr freuten wir uns, am 16.08.2019 eine Abord­nung aus dem Vogtland bei uns begrüßen zu können. Sofor­tige Sympa­thie auf beiden Seiten war der Grund­stein für einen wirklich gelun­genen Abend. Während die Mannschaft um Benjamin, Holger, Frank, Thomas, Steffen und Bernd mit 12:3 den Heimsieg sicherte, musste sich unser zweites Team um Nico, Jörg, Luca, Oliver, Steffen und Stefan den Gästen mit 5:10 geschlagen geben. Damit stand fest: Adorf hatte immer gewonnen! Den Abend ließen wir im Gasthof bei einem gemein­samen Abend­essen und angeregten Gesprä­chen ausklingen. Dabei machten sowohl die Fotosamm­lung von Bernd als auch der Original-Spiel­be­richt und die Einla­dung zum damaligen Aufein­an­der­treffen die Runde. Einig waren sich allen Aktiven, dass das nächste Freund­schafts­spiel der Adorfer in naher Zukunft erfolgen soll.